schulleben

SCHULLEBEN

Bundesweiter Vorlesetag zum Thema „Freundschaft und Zusammenhalt“
Am 19.11.2021 war es soweit. Alle 9 Klassen beteiligten sich am bundesweiten Vorlesetag zum Thema „Freundschaft und Zusammenhalt“:

In der 1a erfuhren die Kinder von „Primel“ was wirkliche Freunde sind.

Die 1b hörte von Mama Muh und ihrer Freundin, der Krähe wie man das Abenteuer rund um eine Rutsche bewältigen kann.

„Du hast angefangen“ war ein Buch über das Streiten und Vertragen, das die 2a las.

In der 2b ging es um das Erdmännchen Tafiti und seine Abenteuer.

Und in der 2c hörten die Kinder von „Russel- dem schlaflosen Schaf“.

In den beiden 3 Klassen ging es um „Gustav“, der in eine fremde Stadt zu und Freunde sucht und um das „Sams“.

„Milchkaffee und Streuselkuchen“ lasen die Kinder der 4a und in der 4b stand das Buch „Das kleine Wir“ im Mittelpunkt. Emma und Ben sind allerbeste Freund*innen. Sie verstehen sich super und machen alles zusammen. Aber eines Tages geht den beiden ihr WIR-Gefühl verloren ...

Das Vorlesen hat Kindern und Lehrerinnen viel Spaß gemacht und so schauen wir auf ein schönes Projekt zurück, das schon lange bei vielen Grundschule eine gute Tradition hat.
Schöne Herbstferien!
Der erste Abschnitt bis zu den Herbstferien ist geschafft!
Sowohl der Elternbeirat, also auch die Klassenelternsprecher sind gewählt. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Vorsitzenden und den ganzen Elternbeirat.

Vorsitzende Frau Mahler
Vorsitzende Frau Stepanski

Folgende Eltern wurden in den Elternbeirat gewählt:
Frau Schiehlen
Frau Milz
Frau Prestele
Frau Hander
Frau Schmal
Herr Taskin
Frau Bathray
Frau Özdemir
Frau Knoll
Frau Müller-Neff
Auch die Schüler haben diese Woche den Schülersprecher/ die Schülersprecherin gewählt:
Alina (Kl. 4) und David (Kl. 3) haben die Aufgabe übernommen. Wir gratulieren herzlich! In der ersten Sitzung nach den Herbstferien sprechen wir über die Schulregeln.
Erster Schultag 2021
Am 14. September war es endlich so weit: Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich 42 Erstklässler auf dem Pausenhof und blickten erwartungsvoll und freudig ihrem ersten Schultag entgegen. Wegen der Corona-Situation fiel die Einschulungsfeier etwas kleiner aus: Jedes Kind durfte nur von zwei Familienmitgliedern begleitet werden, die sonst übliche Begrüßung durch die Zweit-, Dritt- und Viertklässler mit Liedern oder kleinen Aufführungen musste leider entfallen. Umso mehr freuten sich Kinder und Eltern über die herzlichen Willkommensworte durch die neue Rektorin Frau Patzner-Duschler, die im aktuellen Schuljahr selbst eine erste Klasse unterrichten wird.
Auch die anderen Grundschulklassen wurden am ersten Schultag begrüßt und jede Klasse bekam im Zeichen der Sonnenblume einen Gruß auf den Weg:

  • Wie aus dem Samen eine Pflanze wird, so wünsch ich dir, dass du in der Schulzeit an der Grundschule wachsen und groß werden kannst.
  • Schau dir die Blätter der Sonnenblume an: Ich wünsche dir, dass du viele Freunde in der Schule findest und die Schulgemeinschaft blüht!
  • Der Stängel der Sonnenblume ist dick und stark: Ich wünsche dir Vertrauen und Mut, so dass du mit viel Zuversicht durch das Schuljahr gehen kannst!