main
Herzlich willkommen an der
Grundschule Vöhringen Nord
Herzlich willkommen an der
Grundschule Vöhringen Nord
Schulbeginn nach den Sommerferien
Die Schule beginnt für alle Schüler der 2. - 4. Jahrgangsstufe wieder am Dienstag, den 14. September, um 8:00 Uhr.
Der Unterricht endet in der ersten Schulwoche (14. - 17.09.21) täglich um 11:20 Uhr
Erster Schultag für die Erstklässler – Dienstag, 14. September 2021:
9:00 Uhr: Begrüßung durch die Schulleitung
Anschließend Abholung der Erstklässler/innen durch die jeweilige Lehrkraft
11:00 Uhr: Schulschluss
Abholung der Erstklässler/innen von ihren Eltern im Pausenhof
Informationen zur Schule
Hier werden die Klassen 1 – 4 in acht Klassen unterrichtet. Die Schule besuchen derzeit ca. 160 Schülerinnen und Schüler.
Einzugsgebiet ist das nördliche Stadtgebiet Vöhringen sowie der Ortsteil Illerzell.
An das Schulgebäude angegliedert ist der Hort und die Mittagsbetreuung, in dem sich zusätzlich der Familienstützpunkt befindet.
Unsere Schule liegt im nördlichen Teil der Stadt Vöhringen in einem ruhigen Wohngebiet, in direkter Nachbarschaft zum Kindergarten-Nord und dem Seniorenzentrum der Caritas. Das Gelände ist verkehrsberuhigt und von Bäumen umrahmt.
Neben der im Schulgebäude integrierten Turnhalle erfreuen sich die Kinder auch an dem großen Pausenhof mit Sportplatz und Laufbahn.
Unsere Werte, unsere Art zu handeln
Das Wohl und der Lernerfolg der Schulkinder verbinden Eltern wie Lehrer. Dazu wünschen wir uns einen offenen und ehrlichen Austausch, um jedem Kind gerecht zu werden.
Lebendig wird unsere Schule durch die Mitarbeit unserer Eltern für die Schulgemeinschaft. Wenn die Eltern ihr persönliches Engagement einbringen, sind sie für ihre Kinder wertvolle Vorbilder.
Das gemeinsame erzieherische Ziel ist die Selbständigkeit der Kinder. Diese erreichen wir durch das Zutrauen in die Fähigkeiten unserer SchülerInnen.
Im schulischen Alltag wird das örtliche Angebot der Stadt aufgegriffen, wie z.B. durch den Besuch der Stadtbücherei, den Besuch von Spielplätzen, städtischen Einrichtungen, Kirchen, ansässigen Unternehmen sowie der Kooperation mit den Vereinen.